Etappe 14: La Chalp – Ceillac

Etappe 14: La Chalp – Ceillac

Wettrennen gegen den Regen…

Da heute zu Mittag Regen und Gewitter angesagt waren, startete ich schon gegen 8:00 in die heutige recht kurze Etappe. Ich wollte nass zu werden dringend vermeiden, darum galt es durchzulaufen bis zum Ende ohne größere Pausen. Nach einer ersten kleinen Steigung kam sogar die Sonne heraus und zauberte mir ein strahlendes Lächeln ins Gesicht. 


Es ging durch einen Wald, in dem durch den nächtlichen Regen der Nebel ein wenig herumgeisterte. Durch den Regen war alles außerdem sehr grün und es sah aus wie in einem Fantasy-Film. Ich war recht flott durch und schnell wieder am Abstieg nach Fort Queyras, von wo es dann wieder steil bergauf ging.

Nach knapp 2 Stunden war ich auch schon bei der Hälfte der Etappe angekommen und folgte weiter dem Weg hinauf auf den Berg. Nach einem langen Abschnitt auf einer Forststraße ging es am Ende dieser dann auf einem Pfad weiter, der zur Passhöhe führen sollte. Am Weg nach oben traf ich dann auf meinen finnischen Kollegen, der eine Stunde vor mir gestartet war. 

Gemeinsam gingen wir flott weiter, um dem drohenden Regen zu entgehen. Die Sonne war mittlerweile von Wolken bedeckt und hin und wieder war ein leichtes Donnern zu hören. An der vermeintlichen Passhöhe wurde uns klar, dass es noch eine zweite gab, die über einen Weg entlang der Bergkante zu erreichen war. Kurze Zeit später kamen wir auch schon an dieser an. 

Von da an hieß es nur mehr bergab. Als es wieder Handyempfang gab, mussten wir auch feststellen, dass wir uns umsonst beeilt hatten, denn das Gewitter würde erst am späten Nachmittag einsetzen. Naja. Nach dem letzten Abstieg setzten wir uns ins nächstbeste Restaurant und genossen ein Mittagsmenü, bevor wir in die heutige Unterkunft weiterzogen.

Hard Facts:

  • Strecke: 21 km
  • Aufstieg: 1287 m
  • Abstieg: 1336 m
  • Höchster Punkt: 2305 m
  • Niedrigster Punkt: 1337 m

Griaß eich!

P.S.: Hier geht´s zu den Fotos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.