Hütte 18: Barbarahaus

Hütte 18: Barbarahaus

Is des ned die Barbara…

Nachdem ich am Vortag angerufen hatte, ob eh ein Platz für mich wäre, kam ich schon ziemlich früh an. Ich wurde vom Wirten begrüßt, den ich aufgrund seines steirischen Dialekts schon schwer verstanden hatte, in natura war es ein wenig einfacher. Er zeigte mir prompt die Zimmer, von denen ich mir eines aussuchen durfte, und wo die Waschräume und Dusche waren und überließ mich dann mir selbst.

Ich ging natürlich erst einmal duschen und schmierte meine Achillessehne ein, bevor ich dann gegen 18:00 zum Abendessen ging. Da ich mir sehr unsicher war, was mir der Wirt vorgeschlagen hatte, entschied ich mich für den Schweinsbraten – da war ich mir sicher, was es ist – und ein Soda-Zitron. Nachdem ich die Portion gegessen hatte, ging ich auch schon wieder aufs Zimmer und nutzte den Handy-Empfang noch ein wenig aus, um nach einer geeigneten Therme für Montag zu suchen.

In der Früh gab es wie vereinbart um 7:30 Frühstück und nachdem ich mich verköstigt hatte, holte ich mir meinen Stempel und zahlte. 30€ für Übernachtung, Frühstück, Abendessen und Getränk. Danach ging ich aufs Zimmer und packte mich langsam zusammen.

Zu den Bildern geht´s hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.