Etappe 13: Voisthalerhütte – Sonnschienhütte

Etappe 13: Voisthalerhütte – Sonnschienhütte

Nebalschwaben…

Nachdem mir eine sehr kurze Etappe bevorstand, ließ ich mir nach dem Frühstück ein wenig mehr Zeit, verabschiedete die Wiener Bagage und startete ein bisschen später. Leider war auch heute wieder – wie vor zwei Jahren – ein wenig Nebel. Vorbei an ein paar Jägern begann der Aufstieg in Richtung Hochschwabgipfel.

Es machte richtig Spaß, ein bisschen herumzukraxeln, diesmal jedoch ohne Steinböcke, die einen beobachteten. Nach einiger Zeit hatte ich die Truppe eingeholt und schloss mich ihnen an. Für sie war es der letzte Tag, da die Sonnschienhütte anscheinend ausgebucht war. Kurz vorm Schiestlhaus trennten sich unsere Wege aber endgültig, denn ich musste mir ja einen Stempel holen.

Da der Gipfel wieder in Nebel gehüllt war, entschloss ich mich zu warten. Ich hatte ja Zeit. Als es 11:15 wurde, beschloss ich, eine Jause einzulegen und bestellte mir was zu essen.  Um 11:45 wurde es mir zu blöd und ich machte mich auf in Richtung Gipfel. Oben angekommen war zumindest eine Hälfte des Rundblickes ersichtlich. Mehr als beim letzten Mal.

Man merkte, dass Freitag war, denn es wuselte, immer wieder kamen Leute am Gipfel an, also machte ich mich wieder an den Abstieg. Vorbei am Fleischerbiwak verzog sich dann auch der Nebel und am Weg über das wunderbare Plateau hatte ich gute Aussicht. Schlussendlich traf ich dann auch noch ein paar Steinböcke, die richtig Bock hatten, sich fotografieren zu lassen.

Es ging weiter über ein paar versicherte Passagen und vorbei an ein paar Schneefeldern bis unter die Baumgrenze, wo es lange Zeit durch ein Latschenfeld hinunter ging. Durch ein kleines Waldstückerl, vorbei am Sackwiesensee und schon war ich bei der heutigen Unterkunft. Da es absolut keinen Empfang gab und ich noch ein wenig Zeit hatte, überlegte ich kurz, ob ich nicht noch weitergehen sollte. Aber dann war ich zu faul, nochmals alles umzuplanen, und kehrte ein. 

Hard Facts:

  • Strecke: 16 km
  • Aufstieg: 800 m
  • Abstieg: 950 m
  • Niedrigster Punkt: 1422 m
  • Höchster Punkt: 2276 m

Griaß eich!

P.S.: Hier geht´s zu den Fotos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.