Etappe 37: Ahrn – Lermoos

Etappe 37: Ahrn – Lermoos

Geschmeidig…

Um innerhalb der österreichischen Grenzen zu bleiben, habe ich mich dazu entschlossen, die Zugspitze zu umgehen und eine leichtere Variante entlang eines schönen und aussichtsreichen Forstweges zu wählen. Nachdem ich die Forststraße gestern noch ein wenig gelangweilt entlang gegangen war, war es heute angenehm und sehr idyllisch.

Nach dem Anfangsstück durch kleine Dörfer bog ich schon bald ins wunderschöne Gaistal ab und durfte dieses unter blauem Himmel und strahlender Sonne durchqueren. Bei einem kleinen Anstieg überholte ich eine Familie, die sich auf dem Fahrrad etwas plagte, nur um einige Zeit später bergab von ihnen wieder überholt zu werden.

Weiter entlang der Leutascher Ache kam immer wieder ein kleines Lüftchen, das für Abkühlung sorgte und so war auch die Hitze erträglich. Ich legte eine Pause ein und ließ die Füße im kühlen Wasser baumeln, während der Fluss an mir vorbei strömte. Weiter – an ein paar Kühen vorbei –  ging es dann entlang der Forststraße durch ein Wäldchen bergauf zur Pestkapelle. Vorbei an einem Radfahrer, der gerade Pause machte, wurde ich für mein Tempo gelobt, nur um ihn später wieder von hinten zu sehen.

Nach einer kleinen Einkehr auf der Ehrwalder Alm ging es entlang der Seilbahn hinunter nach Ehrwald, wo ein Stempel in der Tourismusinfo auf mich wartete. Weiter über einen Feldweg und an einem Golfplatz vorbei und ich war auch schon an meinem heutigen Ziel angelangt.

Hard Facts:

  • Strecke: 25,7 km
  • Aufstieg: 585 m
  • Abstieg: 706 m
  • Niedrigster Punkt: 961 m
  • Höchster Punkt: 1635 m

Griaß eich!

P.S.: Hier geht´s zu den Fotos!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.