Hütte 1: Gasthof Zeiler

Hütte 1: Gasthof Zeiler

Vergiss mein nicht…

Nachdem die Nebelsteinhütte ja zu gehabt hatte und mich der Hunger plagte, kehrte ich in Karlstift ein, um mich zu stärken für die letzten Kilometer, aber auch, um ein Quartier in Liebenau zu finden. Nachdem die Internet Recherche nichts ergab, entschied ich mich gleich, hier einzukehren und die Nacht hier zu verbringen.

Nach einer köstlichen Sauren Wurst merkte ich schon, wie mich die fehlenden Stunden Schlaf des Wochenendes einholten und so verzog ich mich recht schnell auf das gemütliche Zimmer und legte mich nach einer langen, heißen Dusche und einer Hirschtalgcreme-Fußmassage schnell ins Bett.

Am Morgen fiel mir auf, dass ich mein Deo und eine zweite Boxershort vergessen hatte, daher hieß es rein in die lange Unterhose und runter zum Frühstück. Punkt 7:30 war ich am Frühstückstisch und bekam ein riesiges Frühstück mit heißem Kaffee serviert.

Nachdem ich das Abendessen und die 35€ für die Nächtigung gezahlt hatte und meinen ersten Stempel geholt hatte, ging ich zurück auf mein Zimmer, schmierte meine Füße noch einmal mit Hirschtalgcreme ein und startete in den Tag.

Zu den Bildern geht´s hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.