Hütte 11: Hotel des Alpes

Hütte 11: Hotel des Alpes

Akkus aufladen…

Nachdem ich ein wenig Schwierigkeiten gehabt hatte, das Hotel zu finden, da ich mir einen falschen Wegpunkt auf der Karte gesetzt hatte, wurde ich gleich empfangen und mir wurde sofort das Lager gezeigt. Da es keinen Schuhraum gab, ließ ich meine Schuhe und Socken vorsorglich vor der Kellertür stehen. Im Massenlager selbst waren bereits ein Brite und ein Mädchen, dessen Gesicht ich aber den ganzen Aufenthalt über nicht sah, da sie vorgab zu schlafen.

Ich hüpfte schnell unter die Dusche und machte mich auch schon auf ins Restaurant, da ich einen riesen Hunger hatte. Die Auswahl war noch größer als mein Hunger, jedoch entschied ich mich endlich einmal, Rösti zu probieren. Das scheint ein Lieblingsgericht der Schweizer zu sein.

Kurz nachdem ich mein Essen bekommen hatte, setzte sich der Brite zu mir an den Tisch, nachdem wir schon kurz im Lager etwas gequatscht hatten. Er bestellte dasselbe wie ich und wir redeten ein wenig übers Weitwandern und die Via Alpina. Auch wenn es nicht die feine Englische Art war, verließ ich ihn dann aber vorzeitig, da ich einfach viel zu erschöpft war und bezahlte für das Abendessen. Ich legte mich schlafen, nachdem ich alle meine elektronischen Geräte mit einem Stromanschluss versorgt hatte.

In der Früh war ich als Erster auf und pünktlich um 8:00 beim großen Frühstücksbuffet. Die Sonne lachte mir entgegen und ich machte mich schnell auf, um noch so viel Vitamin D wie möglich in meinem Urlaub zu tanken, nachdem ich die 39 SFr bezahlt hatte.

Zu den Bilder geht´s hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.