Hütte 14: Gîte les Baladin

Hütte 14: Gîte les Baladin

Gar nicht für die Fische…

In der Hütte angekommen, wurde mir in gebrochenem Englisch mein Zimmer, welches ich unabsichtlich statt des Schlafsaals gebucht hatte, gezeigt und mir erklärt, wann Abendessen und Frühstückszeit war. Ich nutzte prompt die Gunst der frühen Stunde und sprang unter die Gemeinschaftsdusche, die sich am Gang befand. 

Da ich im Zimmer kaum W-Lan Empfang hatte, setzte ich mich in den Gemeinschaftsraum und erledigte ein paar Dinge, bis ich gegen 17:30 vertrieben wurde, da fürs Abendessen gedeckt werden musste. Ich begab mich also zurück aufs Zimmer und um 19:15 war dann schon Zeit fürs Abendessen. 

Die Suppe als Vorspeise war wirklich ausgezeichnet, ich würde fast sagen, die beste Vorspeise auf der Tour bisher. Danach gab es Fisch, was eher ungewöhnlich war, aber trotzdem auch sehr gut geschmeckt hat. An unserem Tisch saßen heute noch ein Franzose und ein Australier, mit dem wir uns gut unterhalten haben. Nach der Nachspeise ging es dann aber auch schon ins Bett. Trotz der kurzen Etappe ist der Körper mittlerweile einfach auf 22:00 Nachtruhe eingestellt.

Um 7:00 gab es Frühstück und nachdem ich die 49,80€ bezahlt hatte, startete ich auch schon in die heutige etwas längere Etappe. 

Zu den Bildern geht´s hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.