Hütte 15: Bosruckhütte

Hütte 15: Bosruckhütte

Hau ruck…

Nachdem wir an der Hütte angekommen waren, zeigte uns die freundliche Wirtin unseren Lagerplatz und wir konnten unsere nassen Sachen zum Trocknen aufhängen. Da wir die Einzigen waren, hatten wir das Zimmer für uns und konnten alle Haken benutzen.

Im Waschraum bestand die Möglichkeit für 1 € drei Minuten warm zu duschen, was wir nach dem Marsch im Regen dankend annahmen. Anscheinend ist bei meiner Begleitung ein großer schwarzer Käfer von der Decke auf sie heruntergefallen, war bei mir nicht so.

Frisch geduscht, setzten wir uns also zum Abendessen und ich gönnte mir wie üblich einen Schweinebraten mit Knödel und Kraut. Es war eine riesen Portion und ich musste kämpfen, um alles zu verputzen. Beim Zähneputzen schneite dann noch der gute Tiroler herein und verbrachte auch die Nacht hier.

Nachdem es ein langer Tag gewesen war und mit Blick auf die morgige Etappe gingen wir früh schlafen. Es war eine recht angenehme Nacht und in der Früh wartete um 8:00 das Frühstück auf uns. Gut gestärkt ging es nach dem Bezahlen von 29€ für Übernachtung als Alpenvereinsmitglied und Frühstück in den heutigen Tag und den am Vormittag wartenden Abstieg.

Zur Homepage geht es hier!

Zu den Bildern geht´s hier!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.