Hütte 2: Lindenstüberl

Hütte 2: Lindenstüberl

Erledigt…

Da das neu übernommene Gasthaus seit ein paar Monaten auch Nächtigungsmöglichkeiten bietet und ich mir zu Mittag schon ein Zimmer reserviert hatte, marschierte ich mit letzten Kräften ein. Als ich das Gasthaus betrat, empfingen mich ein paar Senioren und in der Gaststube selbst dürfte wohl gerade ein Seniorentreff stattgefunden haben.

Es stellte sich heraus, dass der sehr freundliche Wirt aus Tulln kam und meine Herkunft sofort einschätzen konnte. Nachdem ich eine viel zu große Portion Schweinsbraten zum Abendessen verdrückt hatte, zeigte mir dieser auch mein Zimmer. Ich nutzte die Dusche am Gang und legte mich dann sofort ins Bett, in der Hoffnung, dass sich meine Beine bis zum nächsten Tag erholen würden. Nach einer Hirschtalcreme-Kur waren über Nacht auch die Druckstellen an den Zehen wieder verschwunden.

Frühstück hatte ich für 8:30 bestellt, auch wenn mir der Wirt angeboten hatte – wie für andere Wanderkollegen – früher aufzustehen. Bevor ich hinunter ging, packte ich schon meine Sachen und nachdem ich mich verköstigt hatte, zahlte ich noch das Abendessen und die 25€ für die Nächtigung und machte mich auf den Weg.

Zu den Bildern geht´s

2 Antworten

  1. Gert sagt:

    Oh, 25 € sind ja ein Schnäppchen! Und der Schweinsbraten ein ziemliches Häppchen (falls du noch einen müden Reim brauchst…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.