Hütte 24: Werfenerhof

Hütte 24: Werfenerhof

Halbzeit shower…

Da meine Eltern schon einen Tag früher angekommen waren, war der Check-In schnell erledigt. Die freundliche Rezeptionistin konnte außerdem bewirken, dass wir schon um 7:00 frühstücken konnten statt um 7:30 und ließ uns meine gewaschenen Sachen unten im Trockenraum aufhängen.

Nach einer langen, warmen Dusche und eine wenig chillen im Bett ging es dann in die Stadt und zum nahegelegenen Supermarkt, um Vorräte für die nächsten Tage einzukaufen. Davor stand aber noch ein Besuch in der Pizzeria und ein großes Eis auf dem Tagesplan.

Zurück im Hotel nutzte ich das W-LAN für ein paar Reservierungen für die nächsten Tage, bevor wir uns zum Abendessen runtersetzten. Nach Kaspressknödel-Suppe, Kasnocken und Coupe-Dänemark war ich so voll, dass ich mich nur schwer in den dritten Stock schleppen konnte, um dort auf meine Begleitung für die nächsten Tage zu warten.

Die Nacht war auch zu zweit im Doppelbett angenehm und nach dem ausgewogenen Frühstück ging es auch schon los in Richtung Hochkönig.

Zur Homepage geht es hier!

Zu den Bildern geht´s hier!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.