Hütte 38: Hotel Schloss Fernsteinsee (Villa Lorea)

Hütte 38: Hotel Schloss Fernsteinsee (Villa Lorea)

Aufgeschlossen wie ich bin…

Nach einem Anruf und der Meldung, dass alle Zimmer besetzt waren, konnte ich über die Homepage, dann doch noch einen Platz im Apartment in der zum Schloss gehörenden Villa Lorea buchen. Als ich ankam, erklärte mir die nette Rezeptionistin erst einmal alles und schilderte mir den Weg zur Villa, welche in der Nähe des Campingplatzes lag.

Nach ungefähr fünf Minuten Fußweg war ich dort und wenig überrascht über das schöne Zimmer, da ich nichts anderes erwartet hatte. Ich hatte sogar eine eigene Küche, nur leider nichts, was ich kochen könnte. Nach einer ausgiebigen Dusche machte mich auf den Weg, den nahegelegenen See anzuschauen. Aufgrund des nicht sehr schönen Wetters blieb es aber bei einem Betrachten von der Weite und ich verbrachte den Rest des Tages im Zimmer.

Als ich zum Abendessen ins Schloss ging, erwartete mich schon ein Kellner im Restaurant und wies mir meinen Tisch zu. Das Essen war ausgezeichnet und ich wurde leicht satt. Ich entschloss mich, gleich bar zu zahlen und die Kosten nicht aufs Zimmer schreiben zu lassen. Danach machte ich mich auch schon auf den Weg ins Bett und genoss das letzte weiche Bett für die nächsten Tage.

Um 7:30 gab es Frühstück und es war das beste Buffet bisher. Es spielte wirklich alle Stückerl und auch für die englischen Gäste war einiges dabei! Da mir gleich nach dem Frühstück einige Höhenmeter bevorstanden, fand ich eine gute Mischung zwischen satt und voll und nach dem Bezahlen von 106,34 € ging ich los.

Zur Homepage geht es hier!

Zu den Bildern geht´s hier!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.