Hütte 5: Gasthof Urnerboden

Hütte 5: Gasthof Urnerboden

Wie dahoam…

Ich gebe es auf, in der Schweiz gibt es scheinbar kein Soda-Zitron. Außer, Zitronen sind in der Schweiz Melissen. Ich weiß es nicht. Wie auch immer. Nachdem ich meinen Anmeldungszettel ausgefüllt und mein Getränk ausgetrunken hatte, zeigte mir der Chef die Räumlichkeiten. WC/Dusche und Schlafraum. Ein Lager für mich alleine. Auch wenn es im Keller war, die Hüttenatmosphäre war wieder da!

Nach einer warmen Dusche hörte ich schon mit an, wie sich Leute über den Gestank meine Schuhe echauffierten. Pf. Ich kann auch nix dafür, dass es regnet. Die hätten mal die vom Nordalpenweg riechen sollen! Da ist das noch ein Lercherlschas dagegen.

Ohne die Leute gesehen zu haben, wusste ich, wer es war und bekam auch den Tisch beim Nachtessen – für alle, die es noch nicht realisiert haben, ja, so heißt das Abendessen in der Schweiz – neben ihnen. Leider konnte ich vom Gespräch nicht viel verstehen. Ich hatte schon im Vorhinein Lager und Halbpension gebucht und gab mich mit Suppe und Hauptspeise mehr als zufrieden, nachdem ich diesmal tatsächlich Sodawasser mit einer Zitronenscheibe bekommen hatte.

Da es leider kein W-Lan gab, verzog ich mich alsbald in mein Bett, nachdem ich die 65 SFr für Abendessen und Übernachtung bezahlt hatte. Ich war doch sichtlich gezeichnet von dem langen Tag und schlief auch bald ein. Am Morgen wachte ich etwas angeschlagen auf, da es eine sehr unruhige Nacht war. Ich ließ mir aber dann beim super Frühstücksbuffet genug Zeit, um richtig wach zu werden. Einem super Tag stand also nichts im Weg.

Zu den Bilder geht´s hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.