Hütte 8: Gasthof „Zum Ritterstübli“

Hütte 8: Gasthof „Zum Ritterstübli“

Wenn Schnee fällt, ist dann nicht Winter?

Angekommen bei der Unterkunft checkte ich ein und wurde in die kleine, aber feine Ferienwohnung geführt. Es gab mehrere Apartments zu mieten. Leider hat das Restaurant im Sommer geschlossen und daher marschierte ich nach einer heißen Dusche zum Dorfladen, um mich für den Abend zu versorgen.

Am Weg sah ich, dass es noch etliche andere Möglichkeiten für eine Nächtigung gegeben hätte, aber laut Booking.com war dies das einzig verfügbare Quartier und nicht teurer als 200 SFr. Ich verbrachte den Abend damit, mich mit der herrlichen Lindt Schokolade zu verköstigen – man gönnt sich ja sonst nichts – und schlief dann auch bald ein.

Am Morgen ging ich um 8:00 zum Frühstück und bezahlte gleich die 93 SFr für die Nacht. Nachdem ich mir den Bauch vollgeschlagen hatte, machte ich mich auch schon auf den Weg.

Zu den Bilder geht´s hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.